#1 Frage zum Jediismus ?! von Naaba 28.07.2015 02:55

Hallo,

ich habe mir mal den Jedi Kodex durchgelesen da ich ein Fan von der Star Wars Trilogie bin . Ich fand dieses Zitat besondern interessant "Es gibt keine Gefühle , nur den Frieden" , wenn man darüber nachdenkt ist das faszinierend und nicht falsch danach zu leben . Zudem finde ich viele Andere Aspekte nicht falsch sondern richtig , dass hilfsbereit sein und das selber Entwickeln u.s.w . Was ist nun das mit dem Gut und Böse oder gibt es das nicht , ich finde das man das nicht definieren kann , da es kein realen bösen Menschen gibt , es gibt auch keine 100% guten Menschen . Was ist mit dieser Macht ? Es ist theoretisch wissenschaftlich bewiesen , dass Materie nicht Materie sondern Energie ist und nach der String Theorie , diese Strings alles zusammenhalten und die Galaxie zusammenhält . Das ist ein guter Gedanke und daran glaubte ich schon vorher als ich von dieser Religion gehört habe . Ich stelle auch nur die Macht und nicht den Tod in frage , da ein unendliches Leben nach dem Leben jede Religion beherbergt und es nicht so ausgesagt direkt gibt , dass wir dann rum schweben oder so ^^ . Ich hoffe jemand kann mich aufklären :-) .

#2 RE: Frage zum Jediismus ?! von Dombaj 28.07.2015 06:24

avatar

Nun, zunächst möchte ich dich darauf hinweisen das der Kodex im Film nicht der Gleiche ist wie in dem Jedi Orden hier. Natürlich gibt es Gefühle nur sollte man nicht immer nach diesen handeln. Bleibe stets im hier und jetzt und sei dir immer bewusst das alles was man macht zu einem Ergebnis führt und dieses Ergebnis führt zum nächsten. Man sollte sich also immer, also auch unabhängig von aktuellen Gefühlen wie Wut, Zorn oder auch Euphorie, im Klaren sein was man mit seiner Tat bewirken will und sich nicht von solchen Gefühlen einnehmen oder überwältigen lassen. Ein klares Bewusstsein zu entwickeln dauert jedoch sehr sehr lange und der Weg dahin ist so schwer wie er lang ist. Zur Macht ist zu sagen das wir glauben, so wie du es an sich schon erwähnt hast, alles was ist, gewesen ist und sein wird Energie ist. Sie umgibt und durchströmt uns. Ein Jediist lernt im Einklang mit dieser zu sein. In der Welt wie sie heutzutage existiert gibt es viele Dinge die einmal waren, aber nur weil sie mal waren bedeutet das nicht dass sie nicht gut waren. Man fängt an viel an sich selber zu denken. Tugenden wie zum Beispiel Selbstlosigkeit sind vielen Leuten fremd geworden.

Ich hoffe ich konnte deine Fragen hinreichend beantworten. Solltest du noch mehr Fragen haben dann fühl dich frei sie zu stellen.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen